Die FanCard von SAMFORCITY: App Customizing als Success Story

Wie SAMFORCITY die FanCard als individuelles App Customizing mit AppYourself umsetzte

App Customizing der FanCard für Marius Sowislo
Der ehemalige Profi Fußballer Marius Sowislo hat im Jahre 2014 ein interaktives Sportlernetzwerk mit Namen SAMFORCITY gegründet. Hierbei soll es Leistungssportlern, Fans, Vereinen und Partnern aus der Wirtschaft ermöglicht werden, sich gegenseitig zu vernetzen und und zu unterstützen. Mithilfe der FanCard – einer Mitgliederkarte – können Karteninhaber attraktive Vorteile beim Einkaufen, Aufsuchen von Restaurants oder anderen Dienstleistungen erhalten. Die FanCard bestand zunächst als physische Plastikkarte ehe sich Marius Sowislo dazu entschloss, diese als digitale Lösung umsetzen zu lassen. Mit diesem Anliegen hat er sich an AppYourself gewandt. In dem folgenden Interview erzählt er uns, was hinter der Idee von SAMFORCITY steht, warum er die FanCard der heutigen Zeit anpassen wollte und wie die Zusammenarbeit mit AppYourself für dieses individuelle App Customizing verlaufen ist.

1. Hallo Marius. Stell Dich doch bitte kurz vor. Wer bist Du und was machst Du?
Ich bin 36 Jahre jung und lebe derzeit mit meiner Familie in der Landeshauptstadt Magdeburg. Als Sportvermarkter bin ich, seit 2014, mit meinem Sportlernetzwerk SAMFORCITY selbstständig. Ich hatte das Riesenglück, dass ich 14 Jahre lang – von 2004 bis 2018 – mein Hobby zum Beruf machen konnte. Als Profifußballer durfte ich einiges erleben, viele Personen kennenlernen und mich vor allem persönlich weiterentwickeln.

2. Du hast SAMFORCITY in 2014 gegründet. Was ist das genau und wofür steht es?
Das Logo von SAMFORCITYSAMFORCITY ist ein exklusives Sportlernetzwerk für Leistungssportler, Fans, Vereine und Wirtschaftspartner. Hierfür stellt es eine innovative und dynamische Plattform für eine neue und vielversprechende Form der realen und virtuellen Vernetzung. Der Zusammenhalt der Region wird enorm gestärkt und trägt vor allem zum positiven Image eines Standortes bei. Ganz nach unserem Motto: SPORT verbindet. Eine STADT hält zusammen!

3. Warum hast Du Dich dazu entschlossen, ein solches Netzwerk zu gründen?
Viele aussenstehende Personen sind der Meinung, dass man als Profisportler einen gut dotierten Vertrag unterschreibt, ein sorgenfreies Leben führt und die Saison kann losgehen! Aber so einfach ist es leider nicht. Wenn du als Sportler Glück hast, bleibst du ein, zwei oder drei Jahre bei einem Verein, aber dann geht es schon wieder weiter zum nächsten Verein. Zudem ist die Karriere endlich.

Jetzt kommen wir mit SAMFORCITY ins Spiel. Da ich selbst die Erfahrungen gesammelt habe, war es mir wichtig, für die Sportler eine Plattform ins Leben zu rufen, dass man sich gegenseitig unterstützt und hilft. Das Netzwerk wird derzeit von 100 Unternehmen aus der Region und dem Umland unterstützt.

4. Du bietest Deinen Mitgliedern die sogenannte FanCard an. Was ist das und welche Vorteile hat diese für Deine Mitglieder?
Mit der SAMFORCITY FanCard kommen die Magdeburger in den Genuss einer großen und exklusiven Einkaufspolitik. Jeder FanCard Inhaber kann in zahlreichen Geschäften, Fan Shops, Restaurants und bei verschiedenen anderen Dienstleistungen attraktive Vorteile in Anspruch nehmen. Gleichzeitig werden über die FanCard (5 € pro FanCard Mitgliedschaft) regionale Projekte finanziell unterstützt, insbesondere zur Nachwuchsförderung.

5. Konntest Du durch den Einsatz der FanCard bereits Erfolge verzeichnen?
Ja, uns vertrauen mittlerweile über 200 FanCard Inhaber. Die Tendenz ist steigend. Das Vertrauen wird weiter aufgebaut und der Mehrwert der FanCard wird immer deutlicher.

6. Warum hast Du Dich dann dazu entschlossen, die FanCard als digitale Lösung anzubieten und was erhoffst Du Dir davon?
Um die Zukunftsfähigkeit zu gewährleisten. In zwei bis drei Jahren wird die jetzige physische Karte nicht mehr Bestandteil der Hosentasche sein. Das Smartphone ist die Zukunft und deshalb war es für mich ein unersetzlicher sowie strategisch wichtiger Schritt, die digitale Lösung bereits jetzt schon einzuleiten. Die Kombination aus digitalen Ausweis und Mobile Payment ist unser kurzfristiges Ziel.

7. Hast Du seit dem Launch schon Erfolge erzielen können? Funktioniert diese besser als die FanCard in Plastikform?
Die Plastikform wird weiterhin noch Bestand haben, weil damit Zahlungen aufgrund eines integrierten RFID Chips möglich sind. Aber ab dem 01. Dezember 2018 sind wird mit dem digitalen Ausweis gestartet und führen unsere Mitglieder behutsam und sorgfältig an diesen heran. Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich nur eines vorab sagen, die Umsetzung von AppYourself ist vielversprechend und spannend.

8. Was sagen Deine Mitglieder und Partner zu der digitalen FanCard?
Die ersten Nutzer haben sehr positiv darauf reagiert und finden die Umsetzung sehr gelungen – Zitat eines Nutzers: „Jetzt vergesse ich meinen Ausweis nie mehr.“ Diese Aussage zeigt mir, dass wir auf den richtigen Weg sind und unser Produkt auch für andere Firmen und Vereine mit Mitgliedsausweis interessant sein kann.

9. Wie bist Du auf AppYourself aufmerksam geworden und warum hast Du Dich entschieden, Deine digitale FanCard mit uns umzusetzen?
Mein Reseller vermittelte mir den direkten Kontakt zu euch. Nachdem ich euch mein Anliegen geschildert habe und ihr mir ein unbeschreibliches Vertrauen entgegengebracht habt, war ich mir ziemlich sicher, dass wir gemeinsam etwas bewegen und nachhaltiges aufbauen können.

10. Du hast Dich mit Deiner Idee an uns gewandt. Wie empfandest Du unsere Beratung und Konzeption für Deine digitale FanCard?
Die Beratung und das Erkennen meines Anliegen war sehr gut. Nach der kompetenten und verständnisvollen Beratung wurde mir ein überzeugendes Konzept vorgestellt. Nachdem wir im Dialog das Konzept Schritt für Schritt durchgegangen sind, war meine Entscheidung schon längst gefallen, mit euch das Projekt einzugehen!

11. Was hat Dich an der Zusammenarbeit mit AppYourself am meisten begeistert?
Die tadellose Kommunikation und die zufriedene Umsetzung. Das Zeitfenster wurde, wie besprochen, eingehalten und auf kleinste Änderungswünsche wurde nahtlos eingegangen. Und nicht zu vergessen, beide hatten mit der Umsetzung ein Ziel vor Augen: einen erkennbaren Mehrwert für potentielle App Nutzer zu schaffen.

12. Und zu guter Letzt: wie findest Du die Umsetzung Deiner eigenen digitalen FanCard?
Einzigartig, weil es keine Kopie ist, sondern ein Alleinstellungsmerkmal.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Marius Sowislo für dieses Interview. Es hat sehr viel Spaß gemacht, mit ihm gemeinsam an seinem individuellen App Customizing zu arbeiten.

Dein individuelles App Customizing

Falls auch Du eine Idee hast und diese gerne verwirklichen möchtest, kannst Du Dich direkt an uns wenden. Wir helfen Dir dabei, Dein individuelles App Customizing umzusetzen.

Start typing and press Enter to search

Edge Browser basiert nun auf ChromiumApple Pay zum kontaktlosen Bezahlen in Deutschland