10 Fakten über das mobile Zeitalter – wichtig für Unternehmen

Mobile Smartphone-Nutzung ist häufig die Suche nach lokalen Produkten oder Dienstleistungen. Diese werden in der Regel von kleinen und mittleren Unternehmen angeboten. Doch etwa 80 Prozent der Websites dieser Unternehmen sind nicht für die Nutzung mit einem Smartphone optimiert. Und das, obwohl auch Google bereits angefangen hat, Websites kritisch auf Mobiltauglichkeit zu überprüfen. Ebenso selten wird Mobile Marketing in professioneller Weise betrieben, obwohl das mobile Zeitalter längst Einzug gehalten hat. Wir haben für Sie zehn Tatsachen zusammengefasst, die Sie von den Vorteilen des mobilen Zeitalters und den damit verbundenen Erfolgschancen überzeugen werden:

Das mobile Zeitalter – einige wichtige Aspekte

 

1. In Deutschland nutzen mittlerweile 44 Millionen Menschen oder 63 Prozent der ab 14-Jährigen ein Smartphone.

 

 

2. Nur 60 Prozent der deutschen mittelständischen Unternehmen haben eine eigene Website, nur 40 Prozent betreiben Online Marketing. Eine mobilen Präsenz haben lediglich 15 bis 20 Prozent der deutschen Unternehmen, bei einer App ist der Anteil verschwindend gering.

 

3. Seit 21. April 2015 nutzt Google auch die Mobiltauglichkeit als Ranking-Kriterium bei der Bewertung von Webseiten.

 

4. Apps für Smartphones und Tablets, die sich an Konsumenten richten, prägen die Nutzererwartungen und werden so auch zum Maßstab für mobile Unternehmensanwendungen.

 

5. Laut aktuellen Zahlen werden in Deutschland jährlich rund 717 Millionen Euro mit Apps umgesetzt. Ein weiterer wichtiger Fakt für das mobile Zeitalter.

 

6. Laut New York Times ist Mobile Marketing „das mächtigste Marketinginstrument, das jemals erfunden wurde“.

 

7. 88 Prozent suchen nach lokalen Informationen, 78 Prozent werden innerhalb von 24 Stunden aktiv. 45 Prozent haben sich mit dem Unternehmen in Verbindung gesetzt, nach dem sie über ihr Smartphone gesucht haben, 51 Prozent haben das Unternehmen danach besucht, 40 Prozent einen Kauf getätigt.

 

8. Interaktion in Zusammenhang mit mobilen Anwendungen meint die direkte Ansprache an den Kunden, eine klare Kommunikationslinie und den Einbezug der Kunden in die Kommunikation. Denn genau aus diesem Grund werden Apps genutzt: Der User möchte interagieren, nicht einfach reine Informationen an die Hand bekommen.

 

9. Jüngere Smartphone-User stehen auf iPhone und Windows Phone, Menschen ab 50 auf Android-Geräte.

 

10. Jedes Marketinginstrument ist nur so stark, wie seine Strategie dahinter. Unternehmensziele sind die Grundlage für unternehmerische Entscheidungen jeglicher Art. Sie spielen eine übergeordnete Rolle bei der Entwicklung des gesamten Unternehmens. So auch bei der Entwicklung einer geeigneten Mobile Marketing Strategie.

Start typing and press Enter to search