Fire Phone: Das neue Smartphone von Amazon kommt

Das im Juni 2014 in den USA vorgestellte Fire Phone von Amazon kommt im Herbst auch nach Deutschland. Ab 30. September wird es im Handel erhältlich sein. Dabei werden das Online Unternehmen und sein Exklusiv-Partner Deutsche Telekom das seit Jahren geplante Smartphone ab den mittleren Tarifen bereits für einen Euro anbieten. Den künftigen Nutzern werden einige neue Dienste und Highlights geboten werden: Angefangen bei uneingeschränktem Online-Speicherplatz für Fotos bis hin zu einer neuen Funktion namens Firefly, eine Art Suchmaschine für die physische Welt.

Smartphone von Amazon

Die Firefly Funktion: Welt entdecken leicht gemacht

Die Funktion des neuen Amazon Smartphones basiert darauf, dass man mittels Abfotografieren eines Gegenstandes direkt auf die Amazonseite des entsprechenden Produktes gelangt. Es genügen nur vier Klicks, um den Artikel daraufhin zu bestellen. Weiter erkennt Firefly aber auch Filme, Serien oder Musik ebenso wie Texte, Telefonnummern und QR Codes. Insgesamt erkennt das Gerät mehr als 85 Millionen Elemente.

 

Schau’ mir in die Augen, Fire Phone!

Eine weitere Innovation: Das Amazon Smartphone passt das Bild auf dem Display an die Augenposition des Users an. Vier Infrarot-Kameras an der Außenseite messen, wo sich der Kopf des Benutzers befindet. Mit der Dynamiv Perspective kann der Nutzer über Kippen, Schwenken, automatisches Scrollen und Neigen durch die Menüs navigieren und einhändig auf Kurzbefehle zugreifen.

Smartphone von Amazon

 

Mayday, Mayday!

Die Mayday Funktion ist ein kostenloser technischer Support im Live-Video durch einen Amazon-Experten. Nutzer können sich von 6 bis 24 Uhr 365 Tage im Jahr an einen Mitarbeiter wenden und brauchen dafür angeblich nicht mal einen Termin. Die Experten führen durch Funktionen, indem sie auf den Bildschirm zeichnen, geben Kunden Erklärungen an die Hand oder setzen Fragen direkt für sie um.

 

Android Apps und das Amazon Smartphone

Amazon verwendet für das Fire Phone eine stark angepasste Android-Version mit dem Namen Fire OS. Allerdings ist die Übertragung von alten, im Play Store erworbenen Apps auf das Fire Phone aufrund der Abwandlung nicht möglich. Und obwohl das Betriebssystem auf Android basiert, laufen nicht alle Android-Apps ohne weiteres. Amazon will damit auf den eigenen App Store aufmerksam machen. Dieser verfügt jedoch über eine weitaus geringe Auswahl an Android Anwendungen als Google Play. AppYourself wird diesbezüglich natürlich reagieren.

 

Weitere Extras & Informationen

Zusätzlich steht den Nutzern des Fire Phones ein kostenloser Cloud-Speicherplatz für alle Fotos zu Verfügung, die mit dem Smartphone aufgenommen werden. Außerdem verfügt das Phone über eine 13MP-Kamera mit optischer Bildstabilisierung. Es wird ab morgen erhältlich sein – allerdings nur in Verbindung mit einem Telekom-Tarif.

Start typing and press Enter to search