Mit einer PWA (Progressive Web App) noch erfolgreicher sein

Progressive Web App: schneller, besser, weiter

Die folgende Prognose von dem amerikanischen Research Unternehmen Gartner zeigt, dass Progressive Web Apps oder PWA genannt, in den nächsten Jahren einen immer wichtigeren Platz am App Markt einnehmen und diesen verändern:

Gartner weist der PWA eine erfolgversprechende Zukunft voraus

(“Gartner sagt voraus, dass bis 2020 PWAs 50 % der verbraucherorientierten App ersetzen haben werden.”)

Ob die Hotelsuchmaschine Trivago, das Wirtschaftsmagazin Forbes oder der Microblogging Dienst Twitter – viele Unternehmen haben bereits den Schritt unternommen, eine PWA zu nutzen und sind damit sehr erfolgreich unterwegs. Mehr Umsatzsteigerung, mehr Sitzungen pro Besuche und schnellere Ladezeiten im Vergleich zu der nativen App bzw. mobilen Website zeigen, wie erfolgversprechend Progressive Web Apps sind. Vor allem die Ladezeit ist ein entscheidender Faktor, der sich auf die Nutzererfahrung (User Experience) auswirkt. 53 % der Nutzer springen sofort ab, wenn die Ladezeit einer Website mehr als drei Sekunden benötigt. Heißt also: sie macht den Unterschied, ob Nutzer sich registrieren, einen Kauf tätigen oder lieber gleich bei der Konkurrenz schauen. Die Progressive Web Apps hingegen sind in weniger als drei Sekunden (beim zweiten Aufruf) aufgerufen. Die PWA von Forbes beispielsweise lädt nach 2,5 Sekunden im Vergleich zu ihrer vorherigen mobilen Website mit insgesamt 6,5 Sekunden.

Die PWA als Hilfsmittel gegen App Müdigkeit

Dazu kommt noch die berühmte App Müdigkeit. Auf deinem Smartphone wirst du nur die Apps installiert haben, die du auch wirklich häufig nutzt. Vor allem Apps der Kategorien Kommunikation und Social Media wie WhatsApp oder Instagram. Aber das wars dann auch schon. Das gleiche Bild wird sich auch auf den Smartphones deiner Kunden widerspiegeln. In den App Stores nach neuen Apps Ausschau halten, wird kaum einer noch tun. Genau hier kommt die PWA ins Spiel! Deine Kunden ersparen sich ein aufwendiges Suchen bzw. langwieriges Installieren. Sie rufen deine PWA im mobilen Browser einfach auf und schon kann es losgehen. Ihr chattet miteinander, deine Kunden bestellen etwas über deine App oder du verschickst ein aktuelles Angebot per Chat bzw. Push Nachricht. Und damit sie dich nicht aus den Augen verlieren, können sie deine Progressive Web App einfach auf ihrem Homescreen ablegen. Dabei büßen sie noch nicht mal viel Speicherplatz ein, da Progressive Web Apps bis zu 92 % weniger Daten als gewöhnliche Apps verbrauchen.

In conclusio

Fast täglich erscheinen neue Meldungen über PWAs – zuletzt, dass Google Photos als PWA erhältlich ist. Einen Überblick über Progressive Web Apps bietet da z.B. das Blog- und Onlineverzeichnis pwa.bar. Unternehmen tun gut daran, sich die Progressive Web Apps einmal genauer anzuschauen. Nicht nur aufgrund der diversen Interaktionsmöglichkeiten mit Kunden, sondern auch da durch eine PWA etwas entscheidendes wegfällt: Programmier- und Wartungskosten von Apps für unterschiedliche Betriebssysteme. Die PWAs werden einmal erstellt und lassen sich auf allen Plattformen verwenden. Mittlerweile unterstützen Android, iOS und zuletzt Windows Progressive Web Apps. Einziger Wermutstropfen: Push Nachrichten werden immer noch nicht unter iOS unterstützt.

Start typing and press Enter to search

Das Mobile Dashboard, um von unterwegs aus Kunden zu erreichen und zu verwaltenDie Facebook PWA ist gerade im Testing