Nutzerprofile helfen, mehr über Ihre Kunden zu erfahren

Nutzerprofile, um Ihre Kunden besser zu verstehen

Damit Ihr Erfolg auf lange Sicht gesichert ist, ist es wichtig, dass Sie die Bedürfnisse Ihrer Kunden verstehen. Je besser Ihnen das gelingt, desto individueller können Sie Ihre Kunden erreichen und die Kundenbeziehung intensivieren. Für Ihre Kunden bedeutet dies, sie erhalten von Ihnen nur die Informationen, die ihnen auch etwas bringen und ihnen damit einen Mehrwert bieten. Um das zu erreichen, helfen Ihnen Nutzerprofile dabei, bestimmte Informationen von Ihren Kunden zu erhalten und für individuelle Angebote und Aktionen zu verwenden.

Nutzerprofile richtig aufbereiten und pflegen

Mit unserem CRM wird jedem Ihrer Kunden ein Nutzerprofil zugeordnet, das Sie individuell anpassen können. Neben den Standardinformationen wie Name, Telefonnummer und E-Mail eignen sich natürlich je Branche noch andere Informationen, die Sie von Ihren Kunden wissen möchten. Ein Restaurant z.B. möchte wissen, welches Gericht oder Getränk das beliebteste der Gäste ist oder wie viele Stempel für die digitale Stempelkarte bereits gesammelt wurden. Für einen Friseur ist die Anzahl der schon gemachten Terminbuchungen ein interessantes Detail, um den Kunden zu einen weiteren zu animieren. Oder für einen Buchhändler stellt sich z.B. die Frage, welches Buch Genre der Kunde wohl bevorzugt. Das Anpassen des Profils ist mit einem Mal nicht getan, sondern ein sich wandelnder Prozess.

Kunden ermutigen, ihre Nutzerprofile zu vervollständigen

Damit solche Informationen für zukünftige Marketing Aktionen verwendet werden können, sollten Unternehmen ihre Kunden animieren, ihre Nutzerprofile auszufüllen. Hier ist natürlich auch ein gesundes Maß gefragt! Den Kunden jeden Tag zu bitten, wird auf Dauer Kunden nerven und im schlimmsten Fall zum Verlieren der Kunden führen. Ein guter Ansatz ist, den Kunden mitzuteilen, warum sie ihr Profil vervollständigen sollen und welche Vorteile sie erhalten. Gekoppelt mit einem Angebot, ist die Chance groß, dass sie ihr Profil ausfüllen. Sie können das z.B. via Chat Nachricht über unsere Marketing Automation lösen:

“Fülle Dein Profil aus, um Mitglied in unserem Club zu werden und exklusive Angebote zu erhalten. Als Dank bekommst Du 25 % Rabatt auf Deine nächste Bestellung.”

Genaue Segmentierung Ihrer Kunden

Je mehr Informationen Sie in den Nutzerprofilen hinterlegen, desto besser können Sie Ihre Kunden auch in verschiedene Segmente einteilen. So können Sie dem Segment A eine individuelle Nachricht zukommen lassen und Segmente B und C erhalten dafür ein ganz anderes Angebot. Dafür können Sie auch unterschiedliche Kampagnen für diese Segmente erstellen und so automatisierte, aber trotzdem personalisierte Ansprache erzielen. Ob ein Nutzer oder ein bestimmtes Nutzersegment – mehrwertige Inhalte, die auf dem jeweiligen Nutzerprofil basieren – sind hier der Schlüssel zum Erfolg.

Beziehungsorientiert statt programmorientiert

Machen Sie sich bewusst, dass Ihr CRM nicht einfach nur ein Programm ist, über das Sie Daten Ihrer Kunden erhalten. Es ist hier wichtig zu verstehen, dass Ihr Kundenmanagement System Informationen enthält, die aus einer guten Kundenbeziehung stammen. Daher ist es unumgänglich, dass Sie die Nutzerprofile Ihrer Kunden im CRM kontinuierlich im Blick haben und mit immer mehr Informationen befüllen, die Sie von Ihren Kunden erfahren möchtest.

Erfolg lässt sich einfacher messen

Durch diese Kontinuität – Stichwort hier: lebendiges CRM – fällt es Ihnen leichter, den Erfolg Ihrer Aktionen oder Events zu messen und zu analysieren. Das gibt Ihnen auch die Möglichkeit, schnell zu reagieren und gegebenenfalls Marketing Kampagnen anzupassen und dadurch Kunden anders anzusprechen.

Mehr Infos?
Schauen Sie auch auf unserer Support Seite vorbei. Dort erfahren Sie alles, wie Sie Nutzer managen und am besten erreichen können.

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

Mobile Websites und deren Geschwindigkeit sind in Deutschland noch ausbaufähigWarum Nutzer eine Push-Nachricht stummschalten